Über Sober & Free

Ich bin Nina, 31 Jahre alt und seit dem 16. Juni 2020 nüchtern.

Frei vom Alkohol – Nüchtern & Glücklich!

Als ich noch Alkohol getrunken habe, konnte ich mir ein Leben ohne Alkohol nicht vorstellen. Der Gedanke machte mir riesige Angst. Ich dachte ich würde alles verlieren, wenn ich den Alkohol aufgebe. Meine Freunde, meine Hobbies, jegliche Freude im Leben. Ich kannte ein Leben ohne Alkohol nicht und hatte furchtbare Angst davor, dass irgendjemand erfahren würde, dass ich alkoholabhängig war. Denn wenn ich eines wusste, dann dass ich abhängig war. Das hatten mich viele gescheiterte Versuche mein Trinken zu regulieren schon gelehrt.

Ich war alleine und verzweifelt. Zerrissen in mir selbst. Und vielleicht wäre ich das noch immer, wenn es nicht ein paar wunderbare Seelen gegeben hätte, auf deren Erfahrungsberichte ich gestoßen bin und die einen Ausweg boten. Diese Bücher, Blogs & Podcasts erzählten nicht von dem Bild des Alkoholikers, dass mir ins Gehirn gebrannt war und vor dem ich mich fürchtete. Sie haben einen anderen Weg geboten, mir die Angst genommen und die Kraft gegeben mich von dieser toxischen Beziehung zu befreien.

Diese wunderbaren Menschen sind auch die Inspiration und der Grund dafür, dass ich meine Geschichte mit euch teilen möchte. Ich möchte dazu beitragen das Stigma um Alkoholismus und „Alkoholiker*Innen“ zu ändern, Ängste zu nehmen und Nüchternheit zu normalisieren. Wir sind stark, wir sind wertvoll und wir haben ein glückliches Leben im Nüchternsein verdient!

Beiträge

Morgen-Ich zu Abend-Ich.

Während ich noch getrunken habe, war der Morgen eines jeden Tages eine schreckliche Tortur. Ein wirklich schlimmer Kater mit Kopfschmerzen und Übelkeit ereilte mich meistens zwar nur noch, wenn ich die Weinsorte wechselte, deutlich über […]

Weiterlesen

Von toxischen Beziehungen!

Als meine Beziehung mit dem Alkohol mehr und mehr in die Brüche ging und ich das Gefühl bekam, dass er mir mehr nahm als er mir geben wollte, war ich noch lange nicht bereit den […]

Weiterlesen